Nationalparks.

Bryce Canyon

Den Bryce Canyon haben wir zu Pferd erkundet. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Zum Ende der Tour wären wir beinah vom Pferd gefallen. Unsere Pferde hatten vor Beginn der Tour frisches Heu zum Essen bekommen. Unterwegs haben Sie dann verdaut. Alle paar Meter furzten die Pferde. Da wir alle kurz hintereinander ritten bekam jeder von uns einen guten Teil der Gase ab.

Infos zum Nationalpark (Externe Seite)


Grand Canyon

Den Grand Canyon haben wir zu den verschiedensten Jahreszeiten besucht. Es war immer wieder interessant, wie sich die Farben im Laufe des Tages ändern. Einmal sind wir den Fußweg bis zu einem kleinen Plateau kurz oberhalb der Phantom Ranch gelaufen und natürlich wieder zurück. Insgesamt 7 1/2 Stunden. Erschöpft aber irgendwie glücklich. Übernachtet haben wir dann in einem Tipi. Alles zusammen ein tolles Erlebnis. 

Sonstiges über den Nationalpark (externe Seite)


Monument Valley

Das Monument Valley liegt in der Nähe des 4-Corner-Monument, d.h. wo die 4 Bundesstaaten Utah und Colorado an ihrer südlichen Grenze mit Arizona und New Mexico zusammentreffen. Diese Gegend ist bekannt für seine Tafelberge, Felstürme und -nadeln und diente bereits vielfach als Kulisse für Dreharbeiten und Bilder. Manchen auch als Marlboro Country bekannt.


Yellowstone

Der Yellowstone National Park ist der älteste Nationalpark der Welt. Er wurde 1872 gegründet und liegt im Bundesstaat Wyoming. Der Park ist vor allem für seine Geysire sowie für seine Wildtiere wie Bisons, Grizzlys und Wölfe bekannt. Zum Glück sind uns keine Grizzlys begegnet, denn wir hatten in unserem Zelt übernachtet, nachdem wir unsere Verpflegung in einer großen geschlossenen Box in ein paar Meter Höhe am Baum hochgezogen hatten.

Mehr zum Yellowstone (externe Seite)


Yosemite

Nach einer 4-stündigen Anreise von San Francisco erreichten wir den Yosemite Park, der auf einem Hochplateau von 600 bis 4000 Meter liegt. Hier nahmen wir an einer Parkführung teil, die sich allerdings fast ausschließlich auf das Yosemite Valley bezog. Dieser Punkt ist im Sommer ziemlich überlaufen. Auch hier galt die Warnung vor Bären.

Mehr zum Yosemite (externe Seite)

zurück