11.02.2015 - Tenikwa Wildlife Center

Gleich nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg ins ca. 50 km entfernte Tenikwa Animals Center. Hier hat sich das Ehepaar Freeman zur Aufgabe gesetzt, afrikanische Wildkatzen zu pflegen und vor der Ausrottung zu schützen. Das große Gehege ist mehr als ein Zoo. 

Auf den Führungen durch die Wildgehege sind Geparden, Leoparden, Afrikanische Wildkatzen, Serval, Erdmännchen, Marabus, Pinguine und weitere Tiere zu sehen.

Tenikwa ist auch ein Rehabilitationszentrum für verletzte Tiere. Diese werden nach der Gesundung wieder ausgewildert.

Auf der Fahrt dorthin mussten wir eine Schrecksekunde überstehen. Unsere heutiger Fahrer, Hanno, hat mal wieder die Breite des Vans unterschätzt und in einer Baustelle einen Begrenzungsbacken (links) überfahren. Der Schrei der Mädels auf der Rückbank hat den Aufprall übertönt. Ohne Halt konnte die Fahrt fortgesetzt werden.

Den Nachmittag haben wir dann an Buffel Bay in Knysna ausklingen lassen. Was für herrliche endlose und menschenleere Strände. 

Abendessen gab es wieder an der Lagune.

Weiter zum nächsten Tag